Organisation & Initiativgruppen

Organisation & Initiativgruppen

Organisation (rechtlicher Rahmen)

Neubauten und Renovierungen werden als Bauträgerprojekt oder im Rahmen einer Initiativgruppe als Bauherrenmodell abgewickelt. Abhängig von Kundenwünschen kann auf eine Initiativgruppe gesetzt werden. Damit lassen sich wirtschaftliche Vorteile (Kosteneinsparungen) erzielen. Durch den von uns in der Fotogalerie dokumentierten Planungsstandard, die Begleitung in der Projektentwicklung und Planung sowie Baudurchführung zielen wir auf hohe Qualität bei leistbaren Kosten ab.

Neubau mit einer Initiativgruppe

Als Initiativgruppe bezeichnen wir Personen mit dem gemeinsamen Interesse für sich bedarfsgerechten und qualitativ hochwertigen Wohnraum als Neubau zu schaffen. Im Mittelpunkt steht dabei das Ziel, dass der Wohnraum leistbar bleibt. Die Teilnehmer bilden eine Gruppe (Initiativgruppe) von welcher die Initiative ausgeht, die den Rahmenplan zur Umsetzung im Neubau (Renovierung) anerkennt und die mit uns zusammenarbeitet. Wir bezeichnen eine solche Gruppe als Vital Wohngruppe, für die unabhängige Wohneinheiten errichtet werden.

Rahmenplan zur Umsetzung im Neubau (Renovierung) mit einer Initiativgruppe

Diese Organisationsform wird gewählt, um die Quadratmeterpreise unter den durchschnittlichen Preisen der Region zu halten. Die Grundlage der Zusammenarbeit ist ein vertraglich geregeltes Vorgehen zu den Projektzielen, Planung und Baudurchführung:

  • Projektinitiierung auf Basis Vorvertrag
  • Planungs- und Bauvertrag füralle Teilnehmer (Bauherrenmodell)
  • Projektmoderation durch einen Generalisten
  • Kostentransparenz
  • Planungsstandard (gewerkeübergreifend)
  • Anerkannte Qualitätsziele zu Architektur, Wohnraumklima, Energieversorgung
  • geringe Betriebskosten